Der Preis

Ein relevanter und umfassend bekannter Preis, der Arbeitgeber für eine herausragende Kultur der Vielfalt am Arbeitsplatz auszeichnet, existierte hierzulande nicht. Bisher. Der Deutsche Diversity Preis schließt diese Lücke. Vergeben wird der Preis durch McKinsey und die WirtschaftsWoche. Weitere Partner sind Deutsche Post DHL und Henkel. Schirmherrin ist Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Der Deutsche Diversity Preis wird in vier Kategorien vergeben:

Ziel des neu geschaffenen Preises ist nicht vornehmlich, ein Ranking zu erstellen oder zu publizieren, sondern jene Unternehmen und Einrichtungen auszuzeichnen, die sich besonders verdient gemacht haben. Es kommt uns als Ausrichter in allen Kategorien darauf an, die Besten zu prämieren und zu kommunizieren und andere dadurch anzuspornen.

Vielfältigster Arbeitgeber Deutschlands

Ausgezeichnet werden Arbeitgeber, die sich mit innovativen Maßnahmen erfolgreich für eine Kultur der Vielfalt engagieren und diese schon heute in Belegschaft und Führungsspitze erfolgreich umsetzen. Der Preis wird an drei Zielgruppen vergeben:

  • Großunternehmen (mit mehr als 10.000 Mitarbeitern weltweit)
  • Kleine und mittlere Unternehmen (mit weniger als 10.000 Mitarbeitern weltweit)
  • Öffentliche und soziale Institutionen (mit mindestens 200 Mitarbeitern)

Für diesen Preis können sich die Unternehmen und Institutionen selbst bewerben.

Bestes Diversity Image

Ausgezeichnet wird eine Arbeitgebermarke, die sowohl in ihrer Bekanntheit für Diversity als auch in ihrer Anziehungskraft für junge Talente und spezifische Mitarbeitergruppen führend ist und Diversity als elementaren Markenwert nachweisbar erfolgreich einsetzt.

Der Preis für das Beste Diversity Image wird an deutsche Arbeitgeber (Unternehmen und öffentliche/soziale Institutionen) mit mehr als 10.000 Mitarbeitern weltweit verliehen. Selbstbewerbungen durch die Arbeitgeber sind hierfür nicht vorgesehen.

Diversity Persönlichkeit des Jahres

Ausgezeichnet wird der Verdienst einer Persönlichkeit, die sich durch einen vorbildlichen Umgang mit der eigenen Vielfalt oder der Vielfalt anderer ausgezeichnet und so eine nachhaltige Veränderung der öffentlichen Diskussion und Wahrnehmung von Diversity bewirkt hat. Selbstbewerbungen sind für diesen Preis ebenfalls nicht möglich. Die Vergabe dieses Preises erfolgt allein durch eine hochkarätig besetzte Jury.

Innovativste Diversity Projekte

Ausgezeichnet werden bis zu drei Projekte, die Diversity oder Diversity Management auf innovative Art voranbringen, Diversity-Maßnahmen wirksam einsetzen und ein hohes Maß an Relevanz aufweisen. Die Innovation kann dabei auf einem der drei folgenden Aspekte beruhen:

  • Das Einführen neuer Maßnahmen oder Angebote für Diversity (Management).
  • Das erstmalige Anwenden bekannter Maßnahmen für neue Mitarbeitergruppen.
  • Das Entwickeln eines neuartigen Kommunikationskonzepts zu Diversity (Management).

Für diesen Preis sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge durch andere möglich. Da die Auszeichnung nicht auf quantitativer, sondern allein auf qualitativer Basis beruht, müssen die Teilnehmer eine detaillierte Beschreibung ihres Projekts einreichen, in der der Umfang des Projekts, seine spezifischen Wirkungen und seine Innovationskraft nachvollziehbar dargelegt werden.